DETOX? CLEANSE? CLEAN9?


Kurz: Bullshit.

Detox-Diäten basieren auf der Idee, dass Giftstoffe und Stoffwechselabfälle sich im Körper ansammeln.

Toxine decken eine Vielzahl von Stoffen ab, aber nicht-natürliche Stoffe sind nicht automatisch schädlich. Vor allem die Dosierung bestimmt ob ein Stoff, sei es synthetisch oder natürlich, eine Bedrohung für die Gesundheit darstellt.

Auch wenn eine Substanz wirklich schädlich wäre, wird eine Reinigung nicht helfen. Eine akute Toxizität würde wahrscheinlich einen medizinischen Notfall darstellen, während die chronische Toxizität am besten durch eine ausgewogene Ernährungsweise adressiert wird. Da hilft kein Pfeffer-Limonaden-Drink. Organe arbeiten rund um die Uhr, um Schadstoffe zu entfernen und die Abfallprodukte des Stoffwechsels auszuschließen = Sie brauchen keine Hilfe von irgendwelchen Diäten.

Eine Untersuchung von 2009 {1} stellte fest, dass von 15 Vertreibern solcher Produkte, kein einziges Unternehmen irgendeine Form von Beweisen für ihre Wirksamkeit (oder Sicherheit) liefern konnte! Schlimmer noch, die Unternehmen konnten nicht einmal die Toxine nennen oder einfach eine Definition für das Wort "Detox" erklären.

Warum erzielen Leute jetzt dennoch Erfolge?

Kurz: schneller Gewichtsverlust.

Gewichtsverlust ist natürlich mega geil. Wenn es NUR Fettverlust wäre.

Wenn man von heute auf morgen sehr viel weniger isst, verliert man relativ viel Gewicht.

Man hat grundsätzlich schon mal weniger Nahrung im Verdauungstrakt.

Außerdem: Um 1 Gramm Glykogen (Kohlenhydratspeicher des Körpers) einzulagern, benötigt der Körper zusätzlich jeweils mindestens 3 ml Wasser. Für allein 100 Gramm weniger Kohlenhydrate im System, verlieren wir schon 400 Gramm an Körpergewicht.

Sobald wieder mehr gegessen wird, kommt das Glykogen und das Wasser zurück.

Bitte zeigt mir doch alle Paradebeispiele noch mal, nachdem die Detox-Produkte und Motivation weg sind, und wieder wie vorher gegessen wird.

Die Menschen die von gesundheitlichen Vorteile berichten, (sofern solche nach relativ kurzer Zeit überhaupt zu erkennen sind); sind meistens solche die ihre Ernährung eben radikal umstellen, und plötzlich Mikronährstoffreiche Nahrung (Obst, Gemüse..) konsumieren.

Das zeigt perfekt, warum Dinge die suboptimal sind, trotzdem funktionieren. Die optimale Variante wäre jedoch sein Geld zu sparen oder in einen guten Coach zu investieren (hust, hust..), und grundsätzlich eine gesunde Ernährungsweise zu verfolgen.

Detox wisely, nämlich gar nicht.

{1} http://archive.senseaboutscience.org/data/files/resources/48/Detox-Dossier-Embargoed-until-0001-5th-jan-2009.pdf